AllgemeinVeranstaltungen

Sonntagsereignis: „Musikalische Kostbarkeiten aus drei Jahrhunderten“ in der Paul-Gerhardt-Kirche

Veröffentlicht
Print Friendly, PDF & Email

Beim Sonntagsereignis am 19.03. um 17.00 Uhr präsentieren die Berliner Professorin Marianne Boettcher (Violine) und die Organistin der Paul-Gerhardt-Kirche, Ulrike Lausberg (Orgel und Klavier), eine facettenreiche Auswahl an Werken, die vom Barock bis in die Moderne reicht.

Sonntagsereignis in der Paul-Gerhardt-Kirche
Sonntagsereignis in der Paul-Gerhardt-Kirche

Marianne Boettcher studierte in Berlin bei Willy Kirch und Michael Schwalbé, ergänzte ihre Studien in Genf bei Henryk Szeryng und leitet heute als Professorin eine Geigenklasse an der Universität der Künste Berlin. Sie wurde bekannt als Interpretin klassischer und romantischer Musik, regelmäßig bezieht sie neue Musik in ihre Konzerte ein. Viele Kompositionen von bekannten Komponistinnen und Komponisten sind für sie geschrieben und von ihr uraufgeführt worden.

Zahlreiche Auszeichnungen, CD-Produktionen, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen markieren ihren Weg. Sie war Gast bekannter Festspiele (u.a. Berliner Festwochen, Henryk-Wieniawski-Festival in Polen, Allgemeines Deutsches Bachfest). Umfangreiche Konzert-Tournéen führten sie wiederholt in die USA, nach Rußland und Japan sowie in fast alle europäischen Länder. Auch wurde sie mehrmals eingeladen, Meisterkurse zu geben (u. a. in Rheinsberg, Prag, Wien und Tallinn) und wurde mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Ulrike Lausberg ist hauptberuflich als Lehrerin am Graf-Adolf-Gymnasium in Tecklenburg tätig. Im Kirchenkreis Tecklenburg hatte sie bis zu ihrem Wechsel nach Dortmund eine Organistenstelle inne. Seit 15 Jahren bildet Ulrike Lausberg zusammen mit Stefanie Bloch ein Musikduo, das verschiedene Kontinente bereiste und ihre Musik auch auf CDs und im Fernsehen (ZDF) präsentierte.

Die Veranstaltung findet in der Paul-Gerhardt-Kirche in der Markgrafenstraße 125 statt. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für kirchenmusikalische Zwecke wird am Ausgang gebeten.

www.paul-gerhardt-dortmund.ekvw.de