AllgemeinVeranstaltungen

Rundgänge über Dortmunds jüdische Friedhöfe (Ost- und Hauptfriedhof) zum Europäischen Tag der jüdischen Kultur

Print Friendly, PDF & Email

Der „Europäische Tag der jüdischen Kultur“ wird seit 1999 in fast 30 Ländern jährlich am ersten September-Sonntag begangen. Ziel ist es, das europäische Judentum, seine Geschichte, Traditionen und Bräuche in Vergangenheit und Gegenwart besser kennenzulernen. In Dortmund bieten die Stabsstelle „Kunst im öffentlichen Raum“ und das MKK am Sonntag, 5. September zwei Rundgänge über den jüdischen Teil des Ostfriedhofs sowie den Jüdischen Friedhof am Hauptfriedhof.

Die Führung über den jüdischen Teil des Ostfriedhofs startet um 11 Uhr am Haupteingang, Robert-Koch-Straße 35. Der zweite Rundgang am Hauptfriedhof beginnt um 15 Uhr am Rennweg 119 (Eingang Jüdischer Friedhof). Stadtführer Marco Prinz berichtet Wissenswertes über die jüdische Friedhofskultur sowie das jüdische Leben in Dortmund.

Für beide Führungen müssen Kopfbedeckungen getragen werden.

Anmeldung über info.mkk@stadtdo.de sowie (0231) 50-23486.

Jeder Rundgang kostet acht Euro, ermäßigt vier Euro. Tickets gibt es an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525. Dort müssen die Teilnehmenden auch ihre Daten hinterlassen. Es besteht keine Möglichkeit, am Tag der Tour vor Ort eine Karte zu erwerben.

www.facebook.com/kunstimoeffentlichenraumdortmund