Medienkunst-Installation im Florianturm wird verlängert

Print Friendly, PDF & Email

Die nächtliche Installation „Directions“ des Berliner Medienkünstlers Lukas Taido im ehemaligen Drehrestaurant des Florianturms Dortmund wird um zwei Wochen verlängert und ist noch bis zum 10. März täglich von 18 bis 22 Uhr zu sehen.

Vor 60 Jahren wurde der Florianturm fertiggestellt. Aus diesem Anlass entwickelte Lukas Taido für das Innere des rotierenden Raumes die Audio- und Videoinstallation „Directions“. Dabei wird das seit einigen Jahren nicht mehr öffentlich begehbare Drehrestaurant nachts mittels Klängen, Projektionen und Texten in einen Spielort für Medienkunst verwandelt. Die Texte und Inhalte beschäftigen sich dabei auf künstlerische Weise mit der Orientierung des Menschen in seiner Umgebung und dem Thema Navigation.

Eine kleine Bar hat geöffnet.

Der Eintritt kostet 3 Euro, ggf. zuzüglich Parkeintritt/Turmauffahrt (Kombiticket Westfalenpark = 3,50 Euro)

Weitere Infos:
www.lukas-taido.com
www.instagram.com/p/BuL7zVlHCLF/
www.instagram.com/areacomposer/

Getagged mit: ,