Interessante Veranstaltungen im Wilhelm-Hansmann-Haus

Print Friendly, PDF & Email

Nach den Pfingstfeiertagen bietet das Wilhelm-Hansmann-Haus einige interessante Veranstaltungen an. Man kann an einem Spiele-Nachmittag teilnehmen oder sich in Vorträgen über Schlaganfälle und Rollatorentraining informieren.


Offener Treff im Wilhelm-Hansmann-Haus
Seniorinnen und Senioren lädt das Wilhelm-Hansmann-Haus, Märkische Straße 21, jeden Dienstag von 14 bis 17 Uhr zu einem Nachmittag in gemütlicher Runde ein. Der nächste Treff findet am Dienstag, 22. Mai, statt. Es besteht die Möglichkeit, sich mit Freunden und Bekannten zum Spielen zu treffen, sich auszutauschen und neue Menschen kennenzulernen. Auch kann man sich über Kurs- und Veranstaltungsangebote des WHH informieren und jemanden um Rat fragen.

Es stehen verschiedene Brett-, Karten- und Gesellschaftsspiele bereit. Wer allein kommt und keinen Spielpartner hat, dem stehen ehrenamtliche Spielpatinnen zur Seite. Eine Anmeldung ist für dieses kostenfreie Angebot nicht erforderlich. Weitere Informationen unter der Rufnummer 50-2 33 57 erhältlich.


Vortrag zum Thema Schlaganfall
Im Wilhelm-Hansmann-Haus, Märkische Straße 21, findet am Dienstag, 22. Mai, 16.30 bis 17.30 Uhr, in Raum 20 ein kostenloser Vortrag aus der Vortragsreihe Schlaganfall statt.

Apoplex oder nicht? Woran erkenne ich einen Schlaganfall? Referent: Prof. Dr. Jens Eyding, Oberarzt der Neurologischen Klinik. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Schlaganfall-Hilfe Dortmund e. V. statt. Eine vorherige Anmeldung zu diesem Vortrag ist nicht erforderlich.


Rollatorentraining für Senioren
Das Wilhelm-Hansmann-Haus, Märkische Straße 21, bietet am Donnerstag, 24. Mai, 13.30 Uhr, in Zusammenarbeit mit der Kath. St. Johannes-Gesellschaft Dortmund gGmbH, dem St. Elisabeth-Krankenhaus, der DSW21 und der Firma Sanitätshaus Emmerich das Projekt „Das Rollatorentraining – Mit dem Rollator in den Linienbus“ an.

Um die persönliche Mobilität zu erhalten, tägliche Dinge selbst zu erledigen und am sozialen Leben teilnehmen zu können, wird der Umgang mit diesen praktischen Hilfsmitteln unter professioneller Anleitung geübt. Für technische Fragen zu Rollatoren und kleinere Reparaturen steht ein Rehabilitationsfachmann zur Verfügung. Der Treffpunkt ist auf dem Platz vor dem Wilhelm-Hansmann-Haus.

Eine vorherige Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht notwendig. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen unter Tel. (0231) 50 – 2 33 57


Vortrag zum Thema Steigerung der Lebensqualität trotz Mehrfacherkrankungen
Das Wilhelm-Hansmann-Haus, Märkische Straße 21, bietet am Donnerstag, 24. Mai, 17 Uhr, einen Vortrag in Kooperation mit der Deutschen ILCO Dortmund e.V. an. Die Referentin Dr. Katrin Bennemann (Klinikum Dortmund) erklärt, wie trotz Mehrfacherkrankungen die Lebensqualität gesteigert werden kann.

Eine vorherige Anmeldung zu diesem Vortrag ist nicht erforderlich. Information unter Tel. 0231 50-2 33 57.

Wilhelm-Hansmann-Haus

Wilhelm-Hansmann-Haus

Getagged mit: