Dortmunder Singtett zu Gast in der Paul-Gerhardt-Kirche

Print Friendly, PDF & Email

Am Sonntag, den 10.03.2019 ist um 17.00 Uhr das Dortmunder Singtett erstmals in der Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde (Markgrafenstraße 123, 44139 Dortmund) zu Gast. Seine sechs Mitglieder haben sich dem A-Cappella-Gesang verschrieben. Das breit gefächerte Repertoire des Ensembles umfasst geistliche Musik vom 16. bis zum 20. Jahrhundert, Madrigale und Arrangements von Pop-Klassikern.

Die Motetten von Thomas Tallis, Heinrich Schütz, Max Reger und Gabriel Rheinberger sind aus den Programmen von A-Cappella-Chören und -Ensembles nicht mehr wegzudenken. Gleiches gilt für die Kunst des mehrstimmigen Madrigalgesangs, der „Popmusik“ des 16. und 17. Jahrhunderts. Deutsche, englische und französische Madrigalkomponisten befassen sich mit dem Thema Liebesfreud und Liebesleid auf amüsante Weise.

Das Dortmunder Singtett ist zu Gast in der Paul-Gerhardt Kirche (Foto: Paul-Gerhardt Kirchengemeinde, Einblicke 4/2018)
Das Dortmunder Singtett ist zu Gast in der Paul-Gerhardt Kirche (Foto: Paul-Gerhardt Kirchengemeinde, Einblicke 4/2018)

Swing, sanfte Balladen und Spirituals runden das Programm ab. Songs von Cole Porter, James Taylor, Billy Joel und den Beatles kommen in originellen Arrangements im Close-Harmony-Stil daher. Größtenteils wurden die Bearbeitungen für die King’s Singers geschrieben, mit deren Gründungsmitglied Alastair Thompson das Dortmunder Singtett in Vorbereitung auf das Konzert zusammenarbeiten wird.

Besetzung
Stephanie Kampmann, Monia Hamami (Sopran) Beate Schroeter (Alt) Elmar Arlinghaus, Heiko Waldhans (Tenor) Gregor Lange (Bass)
Getagged mit: ,