Die Körneschaft unterstützt den Verein für Erziehungshilfen
SONY DSC

Die Körneschaft unterstützt den Verein für Erziehungshilfen

Print Friendly, PDF & Email

500 Euro spendete die Körneschaft an die Körner Jugendhilfe-Einrichtung „Verein für Erziehungshilfen Mengede e. V. (VfE)“ mit Sitz in Körne, Am Zippen 1. Der Verein hat die Mitglieder der Körneschaft mit seiner Arbeit in verschiedenen Angebotsformen und Einrichtungen beeindruckt.

Das war für die Körneschaft, ein Zusammenschluss von zahlreichen in Körne ansässigen Unternehmen, Unternehmerinnen und Unternehmern, ein guter Grund den Erlös aus dem bisherigen Verkauf der inzwischen bekannten „Körne-Taschen“ und „Körne-Tassen“ dem VfE zu spenden.

Zur Scheckübergabe besuchten Mitglieder der Körneschaft den Verein für Erziehungshilfen Mengede e.V.: v.l.n.r. Jörn Wegemann (Leitungsmitglied VfE), Bärbel Andreh (Vorstandsmitglied Körneschaft), Angelika Schröder (Vorsitzende Körneschaft), Stephanie Wetzold-Schubert (Vorstandsmitglied Körneschaft), Stefanie Poppensieker (Geschäftsführerin VfE), Stefan Grubendorfer (Vorstandsmitglied Körneschaft). Foto: Rüdiger Beck
Zur Scheckübergabe besuchten Mitglieder der Körneschaft den Verein für Erziehungshilfen Mengede e.V.: v.l.n.r. Jörn Wegemann (Leitungsmitglied VfE), Bärbel Andreh (Vorstandsmitglied Körneschaft), Angelika Schröder (Vorsitzende Körneschaft), Stephanie Wetzold-Schubert (Vorstandsmitglied Körneschaft), Stefanie Poppensieker (Geschäftsführerin VfE), Stefan Grubendorfer (Vorstandsmitglied Körneschaft). Foto: Rüdiger Beck

Der „Verein für Erziehungshilfen Mengede e.V.“ leistet Jugendhilfe in verschiedenen Angebotsformen und Einrichtungen. Sitz der Geschäftsführung und Leitung ist das Büro „Berliner Strasse 56“ in Dortmund Körne. Weitere Einrichtungen sind in Dortmund Mengede, Oestrich, Scharnhorst, Marten, sowie eine außerhalb Dortmunds, im Münsterland, beheimatet.

Die Grundhaltung des Vereins im pädagogischen Umgang mit den Klienten, die in der Regel aus anderen Jugendhilfeeinrichtungen oder der Kinder- und Jugendpsychiatrie kommen, ist positiv wertschätzend, geduldig und aushaltend. Durch das erfolgreiche Engagement entstand das bis heute gültige Profil, Jugendlichen, die in anderen Einrichtungen nicht oder nicht mehr betreut werden können, erzieherische Hilfen anzubieten und ihnen die Chance zu geben, ein “Zuhause” zu finden und Wurzeln zu bilden.

Getagged mit: ,