AllgemeinVeranstaltungen

Anekdoten-Führung über den Ostfriedhof

Veröffentlicht
Print Friendly, PDF & Email

Anekdoten, Dönekes und andere Geschichten um Alt-Dortmunder Promis bietet ein Spaziergang über den Ostfriedhof. Rüdiger Wulf, Leiter des Westfälischen Schulmuseums, führt am Sonntag, 25. September, 14.30 Uhr kostenlos über die Anlage.

Der Spaziergang beginnt am Haupteingang an der Robert-Koch-Straße und dauert ca. 100 Minuten.

Ostfriedhof im Winter

„Doch ich klabastere auf meinem Erinnerungsgaul schon wieder auf einem Nebenwege …“ ist der Spaziergang überschrieben – der Titel stammt aus der Feder von „Karlchen“ Richter (1860-1931), der für seine pointierten Lokalreportagen bekannt war. Die Liste der Berufe jener Prominenten aus den Jahren vor und nach 1900, deren Gräber besucht werden, reicht von A wie Architekt bis Z wie Zeitungsverleger. Sie beinhaltet Bierbrauer und Schnapsbrenner, Maschinenbauer und Zechenherren ebenso wie Lehrerinnen und Schriftstellerinnen und sogar einen wichtigen Wandersmann. Auch die Politik ist vertreten: vom Stadtverordnetenvorsteher über den Landtags- und Reichstagsabgeordneten bis hin zum preußischen Kultusminister.

Eine Veranstaltung des Historischen Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark.