Seniorenbrief für die Innenstadt-Ost in der 24. Auflage

Print Friendly, PDF & Email

Das Sozialamt der Stadt Dortmund hat den 24. Seniorenbrief herausgegeben (November 2021 – März 2022).

Von der Korkeiche zum Korken – und dann?
In der aktuellen Ausgabe geht es um das Thema „Nachhaltigkeit“. Korken in Wein- oder Sektflaschen schützen das Getränk vor dem Verdunsten und schaffen ein gutes Lagerklima. Bis ein Korken als Flaschenverschluss eingesetzt wird, hat er schon ein langes Leben als Teil des Schutzmantels der Korkeiche hinter sich, als Baumrinde. Rund 10 Jahre wächst die Rinde, bis sie in einem speziellen aufwendigen Verfahren von Hand abgelöst wird.

Das Besondere ist, dass das Schälen der Rinde den Baum nicht schädigt und er danach weiterwächst. Ein echtes Naturwunder. Der Korken ist daher viel zu schade, um ihn einfach wegzuwerfen. Er kann z. B. für den nachhaltigen Hausbau als Dämmstoff weitergenutzt werden. Sammelstellen gibt es an verschiedensten Orten, z. B. auf Recyclinghöfen, in Drogerien, in Weinhandlungen und manchmal auch in Schulen.

Seniorenbrief (PDF)

Termine, Tipps und wichtige Rufnummern
Der Seniorenbrief enthält auch wieder wichtige Termine, die an die Corona-Regeln angepasst sind. Das Themenspektrum reicht von der Smartphone-Sprechstunde bis zum Seniorennachmittag. Darüber hinaus erhält man wichtige Tipps zum nachhaltigen Einkaufen, z. B. im Unverpackt-Laden, Second-Hand-Laden usw. Außerdem enthält der Seniorenbrief wichtige Rufnummern und Kontaktadressen.

Erreichbar ist das Seniorenbüro unter der Mailadresse: seniorenbuero.ost@dortmund.de