AllgemeinVeranstaltungen

Paul-Gerhardt-Gemeinde setzt auf Gastfreundschaft für Menschen beim Kirchentag in Dortmund

Print Friendly, PDF & Email

Der Deutsche Evangelische Kirchentag findet vom 19.-23.06.2019 in Dortmund statt.

Zu einem gelungenen Kirchentag gehört aber auch immer ein gemütlicher Schlafplatz für die Nacht. Traditionell unterstützt die gastgebende Landeskirche bei der Unterbringung der vielen Besucherinnen und Besucher aus Deutschland und der Welt. Rund 40.000 Gäste werden in Gemeinschaftsquartieren in Schulen untergebracht. Doch nicht jeder kann die Nacht auf einer Isomatte verbringen. Manche Gäste benötigen wegen ihres Alters, als Mitwirkende oder als Familie mit Kindern eine etwas komfortablere und ruhigere Übernachtungsmöglichkeit.

Paul-Gerhardt-Kirche

Deshalb bitten der Kirchentag und die Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde Sie im Quartierbereich um Ihre Hilfe: Öffnen Sie Ihre Türen und schenken Sie einer Kirchentagsbesucherin oder einem Kirchentagsbesucher einen Platz zum Schlafen! Für den 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag werden insgesamt 8.000 private Schlafplätze gesucht. Also zögern Sie nicht und werden Sie Gastgeberin oder Gastgeber.

Die Gastfreundschaft ist auch hier eine Chance für Begegnungen. Sie können neue Menschen kennenlernen und ermöglichen ihnen die Teilnahme am Kirchentag, denn viele Anreisende haben keine alternative Übernachtungsmöglichkeit und sind auf die Gastfreundschaft der Gemeinden der Landeskirche angewiesen.

Ihnen ist der Dank Ihrer Gäste sicher und Sie müssen auch nicht mit unabsehbaren Herausforderungen rechnen. Privatquartiere werden für Menschen ab 35 Jahren, Menschen mit Behinderung oder Familien gesucht, die eine Dauerkarte für die komplette Zeit des Kirchentags gekauft haben. Für die Aufnahme ausländischer Gäste sind Fremdsprachenkenntnisse der Gastgeberinnen und Gastgeber angeraten. Bei der Privatquartier-Spende geht es um einen Schlafplatz für die Nacht und, wenn es dem Gastgeber möglich ist, ein stärkendes Frühstück am Morgen. Tagsüber sind Ihre Gäste selbstständig unterwegs und kehren erst am Abend zurück.

Privatquartier schenken: Was müssen Sie wissen?

Wenn Sie einen Kirchentagsgast aufnehmen möchten, brauchen Sie nicht unbedingt ein Gästezimmer zur Verfügung stellen. Gesucht sind funktionale
Unterbringungen bei freundlichen Gastgebenden.

Da aber vor allem ältere Menschen oder Familien im Privatquartier schlafen, gibt es ein paar Punkte zu beachten:

  • Gesucht werden Betten, Liegen oder Couches. Luftmatratzen und Isomatten werden nicht gesucht.
  • Gäste aus Deutschland brauchen vom 19. Juni bis 23. Juni 2019 einen Schlafplatz.
  • Gäste aus dem Ausland benötigen maximal vom 18. Juni bis 24. Juni 2019 einen Schlafplatz.
  • Der Kirchentag bittet Sie um ein kleines Frühstück für Ihre Gäste.
  • Sie bieten Ihren Gästen ein Nachtlager und sind nicht für deren Tagesgestaltung verantwortlich.
  • Sie haben die Chance, als Gastgebende neue Freundschaften mit Ihren Gästen zu knüpfen.

Auf die Betten, fertig, los: So werden Sie Gastgeberin und Gastgeber

Ihr Interesse ist geweckt und Sie möchten zum Beispiel Ihre Schlafcouch zur Verfügung stellen? Dann wenden Sie sich an die Privatquartier-Beauftragte der Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde

Gerlinde Röhr-Clevermann
E-Mail: gerlinde@clevermann.de
Tel.: 526380 oder 0172 2333973
und melden sich dort als
Gastgeberin oder Gastgeber.