AllgemeinPolitik

Jubilarehrung und Klausurtagung bei der SPD in Körne

Veröffentlicht
Print Friendly, PDF & Email

Zur Klausurtagung der Körner SPD wurde Siegfried Müller für 40 jährige Mitgliedschaft durch Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, geehrt.

Bei dem anschließenden Gespräch berichteten Thomas Westphal und Volkan Baran (wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD Ratsfraktion) über die kommunale Arbeitsmarktstrategie. Die Langzeitarbeitslosigkeit soll u. a. mit sogenannten Helferarbeitsplätzen reduziert werden.

Stellten sich den Herausforderungen für Körne bis 2020: v. l. n. r. Udo Dammer (stv. Vorsitzender) Siegried Müller (Jubilar), Heinz-Dieter Düdder (Vorsitzender), Hakime Göleli (stv. Vorsitzende) Thomas Westphal (Geschäftsführer Wirtschaftsförderung). Foto: privat

Intensiv befassten sich die Genossen mit den anstehenden Herausforderungen für Körne bis 2020. „Gartenstadtradweg (Fertigstellung 2018), der geplante Radschnellweg an der Lange Reihe, Neuplanung Körner Hellweg mit der barrierefreien Haltstelle Berliner Str. und der neue ALDI am Hellweg werden unseren Stadtteil nachhaltig verändern“, so Heinz-Dieter Düdder (Vorsitzender des Ortsvereins). Bezirksbügermeister Udo Dammer wies auf den nachhaltigen Zuwachs junger Familien hin. „Die Eröffnung des Kindergartens Speestraße/Berliner Straße im Sommer wird nach langer Wartezeit dem Bedarf gerecht“.

Einig war man sich, dass sich auch die Gewerbetreibenden den Veränderungen stellen müssen.

Die Themen möchte man in den kommenden Wochen strukturieren. Danach wird die Bevölkerung eingeladen, ihre Vorschläge einzubringen. Düdder rief dazu auf „unser Körne 2020 gemeinsam zu gestalten“. Anregungen sind ausdrücklich erwünscht, z. B. in der Bürgersprechstunde jeden ersten Dienstag im Monat um 19.00 Uhr im Haus Gobbrecht am Hellweg.

SPD Ortsverein Körne