Allgemein

Falscher Wasserwerker stiehlt Rentnerin Zehntausende Euro

Veröffentlicht
Print Friendly, PDF & Email

Die WAZ vom 04.06.2014 berichtet:

Ein Trickbetrüger hat eine 78 Jahre alte Dortmunderin um einen großen Teil ihrer Rente gebracht. Der Mann hatte behauptet, lediglich den Wasserstand in ihrer Wohnung im Gerichtsviertel ablesen zu wollen. Er verschwand mit Zehntausenden Euro und Schmuck.

Der unbekannte Mann schellte am Dienstag gegen 10.30 Uhr an der Wohnung der78-jährigen Wohnungsinhaberinan der Saarbrücker Straße.Als er behauptete, ein Bediensteter der Stadtwerke zu sein und den Wasserstand ablesen zu wollen, ließ sie ihn hinein.

„Die Frau begab sich dann mit dem Unbekannten in das Badezimmer, wo dieser dann den Wasserhahn voll aufdrehte und nach kurzer Zeit das Bad verließ“, schildert die Polizei den Fall in einer Pressemitteilung. Die 78-Jährige blieb noch einige Minuten im Badezimmer und wartete darauf, dass der angebliche Wasserwerker zurück kam. Doch als sie endlich in der Wohnung nachsah, war der Mann verschwunden. „Wenig später stellte sie den Verlust des Bargeldes und der Schmucksachen fest“, so die Polizei. Nun fahndet die Polizei nach dem Trickbetrüger. Er wird wie folgt beschrieben:

– ca. 30 Jahre alt
– ca. 1.75 cm groß
– braune,kurze Haare
– Er trug eine Krawatte

http://www.derwesten.de