Allgemein

30.000 Sommerblumen für den Westfalenpark

Print Friendly, PDF & Email

Die Gärtnerinnen und Gärtner des Westfalenparks lassen sich von den „Eisheiligen“ nicht abhalten: Sie bepflanzen seit Dienstag die Sommerblumenbeete. Allein auf dem rund 1000 qm großen Blumenhang am Zentralplatz finden rund 20.000 Pflanzen ein Zuhause.

Pflanzaktion im Westfalenpark mit Landschaftsgärtnerin Susanne Schomberg und Landschaftsgärtner Michael Spill. Foto: Roland Gorecki
Pflanzaktion im Westfalenpark mit Landschaftsgärtnerin Susanne Schomberg und Landschaftsgärtner Michael Spill. Foto: Roland Gorecki

Buntblättriger Mangold, Mexikanische Duftnessel, Goldmarie oder Zauberschnee heißen sie und versprechen bis zum Herbst eine große Farbenpracht – etwa 100 Blumensorten finden ihren Platz. Täglich erhält der Westfalenpark frische Pflanzen von einer Gärtnerei aus Münster. Besonderes Augenmerk gilt zuvor noch möglichen Nachtfrösten, denn viele der überwiegend einjährigen Pflanzen sind gegenüber Temperaturen unter null Grad sehr empfindlich.

Der Plan, nach dem gepflanzt wird, stammt von Simone Voß, Blumen- und Zierpflanzengärtnerin im Westfalenpark. Foto: Roland Gorecki
Der Plan, nach dem gepflanzt wird, stammt von Simone Voß, Blumen- und Zierpflanzengärtnerin im Westfalenpark. Foto: Roland Gorecki