Kranzniederlegung für Carl Wilhelm Tölcke

Print Friendly, PDF & Email

Die SPD Dortmund hat gemeinsam mit dem SPD-Unterbezirk Hochsauerlandkreis an eine für beide Organisationen historisch bedeutsame Persönlichkeit erinnert: Carl Wilhelm Tölcke, 1817 im sauerländischen Eslohe geboren und 1893 in Dortmund gestorben, gilt heute als „Vater der westfälischen Sozialdemokratie“.

Kranzniederlegung für Carl Wilhelm Tölcke. Das Foto zeigt v.l.n.r. Karl Arnold Reinartz, Geschichtsbeauftragter der SPD Hochsauerlandkreis, Margit Hieronymus, Landtagskandidatin im Wahlkreis Hochsauerlandkreis I, Volkan Baran, Landtagskandidat im Wahlkreis Dortmund II, Armin Jahl, Stellvertretender Vorsitzender der SPD Dortmund und Landtagskandidat im Wahlkreis Dortmund I, Gabriel Faber, Vorsizender des SPD-Ortsvereins Dortmund-Ost (Foto: Jens Hahnwald)

Kranzniederlegung für Carl Wilhelm Tölcke. Das Foto zeigt v.l.n.r. Karl Arnold Reinartz, Geschichtsbeauftragter der SPD Hochsauerlandkreis, Margit Hieronymus, Landtagskandidatin im Wahlkreis Hochsauerlandkreis I, Volkan Baran, Landtagskandidat im Wahlkreis Dortmund II, Armin Jahl, Stellvertretender Vorsitzender der SPD Dortmund und Landtagskandidat im Wahlkreis Dortmund I, Gabriel Faber, Vorsizender des SPD-Ortsvereins Dortmund-Ost (Foto: Jens Hahnwald)

Carl Wilhelm Tölcke starb am 30. November 1893 im Alter von 76 Jahren in Dortmund (Foto: Jens Hahnwald)

Carl Wilhelm Tölcke starb am 30. November 1893 im Alter von 76 Jahren in Dortmund (Foto: Jens Hahnwald)

Auch wenn sein Grab nicht mehr existiert, erinnert heute noch ein Gedenkstein auf dem Ostfriedhof an ihn. Tölcke, der sich zunächst im Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein (ADAV) engagierte, setzte sich mit Nachdruck für die Vereinigung des ADAV mit der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei (SDAP) ein, da er nur so eine langfristige Chance für die Sozialdemokratie sah. 1875 entstand durch die Vereinigung die Sozialistische Arbeiterpartei Deutschlands (SAP), welche ihren Namen 1890 in Sozialdemokratische Partei Deutschlands änderte – der heutigen SPD.

Aufgrund seines Einsatzes für die Sozialdemokratie und die Arbeiterbewegung in Deutschland darf Carl Wilhelm Tölcke zu Recht als eine der bedeutendsten sozialdemokratischen Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts angesehen werden.

Carl Wilhelm Tölcke starb am 30. November 1893 im Alter von 76 Jahren in Dortmund. Er wurde am 4. Dezember auf dem Ostfriedhof unter großer Anteilnahme der Bevölkerung beigesetzt. Sein Grabspruch fasst dieses Leben wohl treffend zusammen: „Der Ertrag der Arbeit, der Urquell des Reichtums, dem, der ihn schafft.“

SPD Stadtbezirk-Innenstadt-Ost

Getagged mit: , , ,