Allgemein

Die elfte „In“-Veranstaltung in der Dortmunder Oststadt

Veröffentlicht
Print Friendly, PDF & Email

„Musik und Lunch“ im Bruder-Jordan-Haus: nicht nur kulinarische Köstlichkeiten wurden serviert.

Gleichzeitig sorgte die Live-Band „NJoy“ für den bewährten guten Ton. Und mehr als 300 Gäste unterstützten einen guten Zweck in dem ökumenisch geprägten Zentrum an der Melanchthonstraße.

Schließlich war der Erlös der Veranstaltung für das „Hospiz am Bruder-Jordan-Haus“ bestimmt. Gleichzeitig wurde die neue Leiterin des Bruder-Jordan-Hauses vorgestellt.

Das Foto zeigt in der ersten Reihe (v.l.) Brigitte Skorupka (Geschäftsführung Caritas-Verband), Kirsten Eichenauer, die im Sommer die Haus-Leitung übernimmt und Margret Backhove, die dann in den Ruhestand geht sowie die Musiker Stephanie John und Stefan Lempart in der zweiten Reihe. Foto: Hartmut Neumann