AllgemeinVeranstaltungen

Das neue VHS-Programm ist da! Gute Vorsätze zum Neuen Jahr mit der VHS umsetzen

Veröffentlicht
Print Friendly, PDF & Email

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu. 2015 steht vor der Tür. Ein traditionell perfekter Zeitpunkt, um nicht nur auf das alte Jahr zurückzublicken, sondern auch gute Vorsätze für das kommende Jahr zu fassen.

Gesünder Leben, weniger Stress, mehr Sport stehen häufig ganz oben auf der Liste. Das ist mit Hilfe der VHS leichter zu schaffen. 2140 Veranstaltungen stehen zur Wahl.

Körper und Geist entrümpeln

Gerade zu Beginn eines neuen Jahres ist für viele Menschen die Zeit gekommen, die eigenen Verhaltensweisen zu überdenken und ggf. zu verändern. Jeder kennt die Diskussion um den Sinn der „guten Vorsätze“! In einem speziellen „21-Tage-Kurs“ ab dem 20. Januar mit den Dozentinnen Carola Baxmann (Dipl.-Psychologin, NLP- Master, Systemische Supervision) und Petra Katzenberger (Betriebswirtin, Systemischer Coach, Burnoutberaterin) kann erlernt werden, wie realistische Ziele formuliert und dann Veränderungsprozesse eingeleitet und manifestiert werden können.

Die Sünden der Weihnachtsbäckerei und des Festmahls an Silvester können ebenfalls mit Hilfe eines Kurses wieder ein wenig ausgebügelt werden. Die ausgebildete Heilpraktikerin Tina Köster gibt fachkundig Tipps rund um das Thema „Entgiftung und Entschlackung durch Basenfasten“ und wie man dauerhaft eine basische Ernährung leicht in den Alltag einbauen kann.

Auch die Dozentin Sigrid Brandt (Dipl.-Sozialarbeiterin, Systemische Familienberaterin) bietet einen interessanten Workshop im März 2015 an: „Entrümpeln – Endlich wieder frei!“.

Es werden auf unterhaltsame Art und Weise erfolgversprechende Entrümpelungsmethoden (z.B. „systematisches Aufräumen“) vorgestellt, zudem werden mögliche Hinderungsgründe erarbeitet und Motivationshilfen gegeben.

Gesünder Leben mit der richtigen Ernährung

Im Rahmen der gesunden Ernährung werden die Kurse sowohl für Hobbyköche als auch für Anfänger geplant. Es finden sich Angebote für jede Altersgruppe, darunter auch ein neuer Kurs für Senioren: „Seniorenküche-Fit über 60“. Der Kurs wird durch gesunde Ernährung zu neuem Verhalten anregen. Die Ernährung soll in erster Linie gut schmecken und dann auch noch gesund sein. Im Kurs lernt man Altbewährtes einmal anders zu machen, und auch Neues zu schätzen. Es wird auf der Grundlage der Ernährungsempfehlungen der Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. und mit dem Kochbuch der Dozentin Frau Gaby Richter: „Das kommt mir auf die Gabel“ gearbeitet.

Ganz neu: „Männerkochklub“
Der Männerkochklub der Volkshochschule soll nun den Startschuss für eine lange Zeit geben. Angesprochen sollen sich sowohl dynamische und nicht mehr ganz unerfahrene Hobbyköche aber auch Neulinge, die Spaß am Kochen haben und sich zu Hobbyköchen entwickeln möchten, fühlen. Bei gutem Essen und Trinken möchte man die Erfahrungen und Gedanken austauschen und über den Tellerrand hinausblicken. Es werden regionale, nationale und internationale Speisen hergestellt, die klassisch bis modern interpretiert werden.

Weitere Neuigkeiten:

  •  Ausgebautes Angebot zur veganen Küche
  •  Neu im Bereich der internationalen Küche: „Sommerliches Frankreich“, „Asia-Mix Japan küsst Vietnam“, “Curry oder Karri? Ein Erbe der tamilischen Küche“
  •  Für heiße Sommertage: „Backen ohne Backofen – heißer Sommer coole Torten“
  •  Viele neue Kurse für Kinder mit Eltern

Im 1. Semester des Jahres 2015 hat der Bereich Kochen und Ernährung 96 Kurse geplant.

Im nächsten Jahr soll mich mein Zwei-Finger-System nicht mehr nerven
Das Zwei-Finger-Suchsystem nervt schon lange. Also endlich mal die Tastatur beherrschen. Oder die Weihnachtsfotos optimieren oder mit dem neuen Handy fotografieren, weitere Vorsätze, die auch im Beruf nützlich sein können.

Eva Pingel bringt frühzeitig Jugendlichen unter 16 Tastaturschreiben bei und Anna Pingel steht allen ab 16 zur Verfügung, die endlich die Tastatur mit System bedienen wollen. Für alle, die endlich ihre Fotos ordentlich bearbeiten möchten, gibt Michael Albers eine Reihe von Photoshop-Spezialkursen.

Der Filmemacher Jens Jacob schult die Herstellung Ihres endlich eigenen „Imagefilmes“. Janina Lackmann leitet einen „Videoworkshop“ für Jugendliche ab 16. Diejenigen, die jetzt selber APPs programmieren möchten, können dies bei Norbert Usadel lernen. Wer endlich ordentlich und professionell mit dem Handy Fotos machen möchte, kann dies bei Kamilla Lauter erfahren, das professionelle Handyfilmen stellt Jens Jacob vor. Den richtigen Ton dazu lehrt Marion Ahrens und das stimmige Sprechen Annette Huckebrink. „Erfolg beginnt im Kopf“, Joelle Charles NLP-Trainerin hält einen Bildungsurlaub für neurolinguistisches Programmieren.

Das Neue Jahr bringt eine neue Veranstaltungsform: vhs.Webinare

Das Lernen von Erwachsenen wird zunehmend vielfältiger und findet in immer mehr Lernwelten statt. Die VHS Dortmund beschreitet mit dem Veranstaltungsformat „Webinar“ im 1. Halbahr 2015 neue Wege. vhs.Webinare sind Live-Online-Seminare. Die Referenten, entweder Universitätsprofessoren oder Mitarbeiter anderer wissenschaftlicher Einrichtungen, halten die Vorträge live vor einer Webcam aus ihrem jeweiligen Institut, teilweise sogar aus dem Ausland.

Teilnehmende haben die Möglichkeit, die Webinare in unserer VHS auf Großbildleinwänden mitzuerleben und ihre Fragen an die Referenten über einen Chat zu stellen.

Den Auftakt bildet in Dortmund im März die Vortragsreihe Museum hautnah – Kunstausstellungen 2015 mit vier Veranstaltungen. Dabei führt z.B. Dr. Ina Conzen, stellvertretende wissenschaftliche Direktorin der Staatsgalerie Stuttgart, als Kuratorin in die Ausstellung „Oskar Schlemmer“ direkt aus der Staatsgalerie ein. Weitere Vorträge aus der Galerie im Lenbachhaus in München, der Kunsthalle Bremen und Mannheim folgen.
In der Vortragsreihe „Konflikte der Weltpolitik“ beschäftigen sich die Teilnehmer an vier Abenden im März und April 2015 mit aktuellen politischen Entwicklungen. Z.B. unter Leitung von Frau Prof. Dr. Julia Obertreis, Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte Osteuropas, Universität Erlangen-Nürnberg über die Ukraine und Russland. Weitere Themen unter fachkundiger Leitung sind der „Islam, Islamismus und die Medien“ sowie die „Politische Kultur und Ideengeschichte arabisch-islamischer Gesellschaften“.

“Britain and the European Union” heißt die dritte Vortragsreihe, die im Mai und Juni den Abschluss im 1. Halbjahr bildet und die sich an Politisch- und Sprachinteressierte gleichermaßen richtet. Hier werden die Vorträge in englischer Sprache direkt von Experten aus dem Ausland von der University of Birmingham sowie der University of Sheffield übertragen.
Die VHS startet mit diesen drei Vortragsreihen als Pilotprojekt und beabsichtigt bei Nachfrage die Ausweitung auf weitere Themenbereiche, wie z. B. Gesundheit oder Schlüsselqualifikationen für den Beruf.

Und sonst:
Das gedruckte Heft mit 240 Seiten liegt an vielen Stellen aus: In Apotheken, Cafés, Sparkassen, Volksbanken, Bäckereien, Bibliotheken, Bezirksverwaltungsstellen und natürlich bei der VHS. Das gesamte VHS-Programm ist auch online erreichbar. Alle Veranstaltungen können unter www.vhs.dortmund.de gebucht werden.