Bewerbungsfrist im Wettbewerb um das Dortmunder Agenda-Siegel ist verlängert bis zum 7. November

Print Friendly, PDF & Email

Im Jahr 2014 wird die Stadt Dortmund erneut das Agenda-Siegel verleihen. Herausragende Projekte und Ideen, die die Werte der Agenda 21 in den Fokus der gesellschaftlichen Wahrnehmung rücken und ökologische, ökonomische und soziale Dimensionen mit der globalen Perspektive verbinden, bekommen eine öffentliche und würdigende Plattform.

Mit dem Dortmunder Agenda-Siegel werden innovative Ideen, Aktionen und Projekte im Bereich nachhaltiger Entwicklung ausgezeichnet. Die Bewerbungen in den beiden Kategorien „Dortmunder Schulen“ und „Dortmunder Organisationen, Vereine und Privatpersonen“, in der sich auch bürgerschaftliche Zusammenschlüsse und Initiativen bewerben können, sind aufgrund der Herbstferien noch bis zum 7. November möglich.

Projekte, die ausschließlich Fördermittel der öffentlichen Hand erhalten und solche, die bereits mit dem Agenda-Siegel ausgezeichnet wurden, sind vom Wettbewerb ausgeschlossen.

Um an der Ausschreibung teilnehmen zu können, müssen die Projekte festgelegte Kriterien erfüllen. Diese stehen ebenso wie der Bewerbungsbogen im Internet unter www.dortmund.de/agenda zur Verfügung.

Agenda-Siegel

Um die Auszeichnung mit dem Agenda-Siegel und damit die Chance auf eine Würdigung des Projektes mit einem Geldpreis zu erhalten, ist eine möglichst umfangreiche Darstellung des Projekts im Bewerbungsbogen erforderlich. Aus diesem Grund sollte das Projekt so umfassend und präzise wie möglich beschrieben werden.

Der Bewerbungsbogen ist zu richten an agenda@stadtdo.de. Eine Originalunterschrift ist nicht notwendig. Oder per Post an Stadt Dortmund, 1/Agenda-Büro, Südwall 2-4, 44122 Dortmund. Bei Fragen steht Ihnen Helga Jänsch vom Agenda-Büro telefonisch unter 50 22067 zur Verfügung.

Getagged mit: