Allgemein

Baumarbeiten in der Gartenstadt

Veröffentlicht
Print Friendly, PDF & Email

In dieser Woche müssen in der Gartenstadt an insgesamt 33 Kastanien in der Hermann-Löns-Straße und der Freiligrathstraße Kronenteileinkürzungen und Kronensicherungsschnitte durchgeführt werden.

Die Arbeiten sind nötig, da bei dem böigen Starkwind am vergangenen Wochenende zwei Baumkronen auseinander gebrochen sind. Die durchgeführte Kontrolle zeigte, das die multiplen Pilzerkrankungen (z.B. Sparriger Schüppling „Pholiota squarrosa“, Violetter Knorpelschichtpilz „Chondrostereum purpureum“, Austernseitling „Pleurotus ostreatus“) sowie das durch das Bakterium Pseudomonas syringae pv. aesculi hervorgerufene bakterielle Rosskastanien-Sterben sich massiv im gesamt Bestand der Kastanien ausgebreitet haben. Da an vielen Kastanien bereits Pilzkörper am Baum sichtbar sind und das Holz von massiver Weißfäule zersetzt wird, ist die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben.

Das Tiefbauamt bittet um Verständnis für die nicht vermeidbaren Beeinträchtigungen während der Arbeiten und um Beachtung der ausgeschilderten Halteverbote.

Die weiterhin noch notwendigen Fällungen werden ab Januar 2018 durchgeführt. Die vorbereitenden Arbeiten für die Neupflanzungen erfolgen im Sommer 2018. Die Nachpflanzungen erfolgen dann in der Pflanzperiode 2018/19.