Vorlesetage für Seniorinnen und Senioren im Stadtbezirk lnnenstadt-Ost in der 4. Auflage

Print Friendly, PDF & Email

Unter dem Motto „… auch wir hören gerne Geschichten“ finden, wie in den vergangenen Jahren, wieder die Vorlesetage für Seniorinnen und Senioren im Stadtbezirk Innenstadt-Ost statt.

In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich „Senioren und Bibliothek“ der Stadt- und Landesbibliothek sollen während der Aktionstage viele Zuhörerkreise erreicht werden.

„Damit wollen wir die Wertschätzung für Seniorinnen und Senioren besonders hervorheben“, so Bezirksbürgermeister Udo Dammer. Zielgruppe der Aktion sind Interessenten, die gerne Literatur und andere Texte kennenlernen möchten, aber aufgrund von Krankheit, Behinderung oder Alter eine Leseveranstaltung nicht besuchen können. „Im Stadtbezirk Innenstadt-Ost liegt der Seniorenanteil bei 33%“, gibt Dezernentin Birgit Zoerner zu bedenken, die auch die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen hat.

Vorfreude auf die Vorlesetage: v. l. Manuela Balkenohl (Leiterin des WBZ) und Bezirksbürgermeister Udo Dammer, v. r. Karola Garling (Fachbereich „Senioren und Bibliothek“ der Stadt- und Landesbibliothek) und Dezernentin Birgit Zoerner. Foto: Rüdiger Beck

Beginn ist am Freitag, 26.Februar 2016 um 15.00 Uhr im Wilhelm Hansmann Haus, Märkischestr. 21, 44141 Dortmund. Im Rahmen einer Lyriklesung geht es um „Erich Kästner & Co.“ Dichter und Schriftsteller von gestern und heute werden präsentiert. Wer kennt sie nicht, die komische, feinsinnige und heitere Lyrik von Heinz Erhardt, Heinrich Heine, Kurt Tucholsky und Joachim Ringelnatz. Lesung, Rezitation und Präsentation übernehmen Barbara Kleyboldt und Rüdiger Trappmann vom Roto-Theater Dortmund. Beendet wird die Lesungsreihe am Freitag, 11. März 2016 um 15.00 Uhr in der Melanchthon Kirche, Melanchthonstr. 6, 44143 Dortmund.

Am 4. März 2016 werden ab 15.00 Uhr in den stationären Einrichtungen von prominenten Vorlesern aus dem Stadtbezirk Innenstadt-Ost ausgewählte Geschichten vorgetragen. Als Vorleser/-innen haben sich zur Verfügung gestellt:

  • Udo Dammer, Bezirksbürgermeister (Alloheim Senioren-Residenz Dortmund Körne)
  • Karola Garling, Stadt- und Landesbibliothek (Pflegezentrum Am Westfalentor)
  • Margit Hartmann, Seniorenbeirat (Wohn- und Begegnungszentrum Zehnthof)
  • Dr. Karl Lauschke, Ruhr-Universität Bochum (Seniorenhaus Gartenstadt)
  • Sabine Müller, stellvertretende Leiterin des Westfalenparks (Wohnstift Auf der Kronenburg)
  • Reinhard Pohlmann, Stadt Do., Leiter des FD für Seniorenarbeit (im Kaiserviertel und Seniorenzentrum
  • Berthold Tschirpke-Walter, Geschäftsleiter des Sozialgerichts Dortmund (Altenzentrum Bruder – Jordan Haus)

Der Eintritt ist frei und Besucher sind herzlich willkommen.

Weitere Fragen beantwortet Karola Garling vom Fachbereich „Senioren und Bibliothek“der Stadt- und Landesbibliothek, (0231) 50 – 2 57 44 und der Geschäftsführer der Bezirksvertretung Innenstadt Ost Thomas Renzel (0231) 50 -22 90 5. Aktuelle Informationen können auf der Homepage des Stadtbezirks Innenstadt-Ost unter www.innenstadtost.dortmund.de abgerufen werden.

Getagged mit: