Erneuter Blindgängerfund an der Deggingstraße: 800 Anwohner von Evakuierung betroffen

Print Friendly, PDF & Email

Im Rahmen einer geplanten Baumaßnahme im Bereich der Deggingstraße wurde heute ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg, eine britische 250-Kilogramm-Bombe, gefunden. Dieses Kampfmittel muss noch heute durch einen Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden. Aus Sicherheitsgründen muss deshalb das umliegende Gebiet (siehe beigefügte Karte) in einem Radius von 300 Metern evakuiert werden. Von der Evakuierung sind ca. 800 Anwohner, der Kindergarten von der Berkenstraße, das Dortmunder Systemhaus, Verwaltungsgebäude der DSW21, DOEGO Fruchthandel und Teile des Großmarktes betroffen.

Blindgängerfund an der Deggingstraße
Blindgängerfund an der Deggingstraße

Eine Evakuierungsstelle wird in der Landgrafen-Grundschule, Landgrafenstraße.1-3, eingerichtet. Ein Evakuierungsbus wird durch die Feuerwehr bereitgestellt und bringt die Anwohner zur Evakuierungsstelle.

Weitere Informationen gibt es auf der Twitter-Seite der Stadt Dortmund www.twitter.com/stadtdortmund unter dem Hashtag #dobombe

Getagged mit: ,