Allgemein

Elisabeth Disteldorf ist neue Geschäftsführerin der Städtischen Seniorenheime Dortmund gGmbh (SHDO)

Print Friendly, PDF & Email

Dortmunds Oberbürgermeister Thomas Westphal und Elisabeth Disteldorf unterzeichneten heute in Gegenwart von Gesundheitsdezernentin Birgit Zoerner Disteldorfs Dienstvertrag als kommende Geschäftsführerin der Städtischen Seniorenheime Dortmund gGmbH (SHDO). Der Rat hatte am Donnerstag, 24. Juni 2021, Disteldorfs Bestellung zugestimmt.

Elisabeth Disteldorf tritt ihr Amt am 1. September 2021 an. Sie folgt damit auf Martin Kaiser, der am 30. September 2021 aus den Diensten der SHDO ausscheidet und in der gemeinsamen Übergangszeit seine Nachfolgerin an der Spitze der SHDO gGmbH in die Gesellschaft und das Netzwerk einführen wird.

„Die städtischen Seniorenheime leisten einen wertvollen Beitrag bei der Versorgung und Betreuung der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger. Mit dem Führungswechsel von Martin Kaiser auf Elisabeth Disteldorf gehen wir diesen Weg inhaltlich, konzeptionell und wirtschaftlich weiter. Elisabeth Disteldorf zeichnet ihre Erfahrung bei der Leitung großer Einrichtung im Senioren- und Pflegebereich aus. Die Leitung der städtischen Seniorenheime sehen wir bei Ihr in sehr guten Händen“, so Oberbürgermeister Thomas Westphal.

Vertragsunterzeichnung: v.l. Thomas Westphal, Elisabeth Disteldorf, Birgit Zoerner. (Foto: Stadt Dortmund / Anja Kador)

Elisabeth Disteldorf, geboren am 13.Oktober 1967 in Saarburg, hat an der Universität Trier Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Arbeit, Personal und Organisation studiert. Es folgte ein Aufbaustudiengang Europäische Wirtschaft am Europa-Institut der Universität des Saarlandes.

Bis August 2019 war Disteldorf Geschäftsführerin der Senioreneinrichtungen der Dernbacher Gruppe Katharina Kasper. Zuletzt arbeitete sie als Kaufmännische Direktorin beim Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen in Trier.

Das Wohn- und Begegnungszentrum Zehnthof in der Innenstadt-Ost gehört auch zu den Städtischen Seniorenheimen (SHDO).