Inhabergeführte Geschäfte

Kräuter aus dem Klostergarten in der Parfümerie Wigger

Veröffentlicht
Print Friendly, PDF & Email

Das Minimitenkloster „Le Couvent des Minimes“ befindet sich in Mane, im französischen Departement Alpes de Haute-Provence. Es wurde im XVII Jahrhundert errichtet und 1862 zu einem Hospiz umgewandelt.

„Die Pflegerezepte von Le Couvent des Minimes sind an das botanische Erbe des Minimitenordens angelehnt und schöpfen ihre Inspiration aus den wohltuenden Eigenschaften der im Klostergarten befindlichen Kräuter“, erläutert Willi Wigger.

Dadurch wird eine lange Tradition der Einfachheit, Großzügigkeit und des Wohlbefindens durch Pflanzen fortgesetzt. All die Magie und die Traditionen des Klosters finden sich im Herzen der natürlichen Hautpflegerezepte wieder.

Die hochwertigen Rezepturen werden in verschiedenen Formen kombiniert, wie z. B. Öl, Blütenwasser, ätherisches Öl, Milch usw. Jedes Produkt von „Le Couvent des Minimes“ wird unter Aufsicht eines Dermatologen getestet.

Ein Ort voller Ruhe und Frieden: Das Hotel „Le Couvent des Minimes“. Das ehemalige Kloster wurde im 17. Jahrhundert von Mönchen erbaut, die sich der Botanik widmeten und mit ihrem Wissen über die regionale Flora pflanzliche Heilmittel schufen.

„Die Produktentwicklung erfolgt so umweltfreundlich wie möglich – das gilt auch für die Verpackungen. Darüber hinaus garantiert der Hersteller, dass die Produkte und Inhaltsstoffe nicht an Tieren getestet werden“, ergänzt Willi Wigger.

Die exklusive Produktpalette von „Le Couvent des Minimes“ beinhaltet Eau de Cologne sowie Pflegebalsame und Haarpflegeprodukte. Die neuen Sommer-Sets sind aktuell in der Parfümerie Wigger erhältlich.

www.wiggerdo.de