Poetry Slam in der Aula Am Ostwall

Print Friendly, PDF & Email

Die Kampagne „Bunt statt braun“ verbindet in diesem Jahr erstmals die Stadtbezirke Innenstadt-West, Innenstadt-Ost und Brackel durch gemeinsame Aktionen: der Streetkick Cup, eine Straßenkreideaktion, die künstlerische Gestaltung von Vorplätzen, Poetry Slams und ein Open-Air-Konzert bringen Jugendliche gegen Rechts zusammen. Entlang des Hellwegs werden viele Zeichen für Toleranz, Vielfalt und Respekt gesetzt.

In dieser Woche geht die Kampagne mit einer Reihe weiterer Aktionen zu Ende. Am Donnerstag, den 14. September findet von 12.00 bis 14.00 Uhr in der Aula Am Ostwall der Poetry Slam (Siegerehrung um 14 Uhr) statt.

Das Stadtgymnasium, das Max-Plank-Gymnasium, die Gesamtschule Gartenstadt und das Käthe-Kollwitz-Gymnasium beteiligten sich seit Ende August an verschiedenen Poetry Slam-Workshops zum Thema „Bunt statt braun“. Mit Unterstützung von Grobilyn Marlowe, Poetry Slammer und Kenner der Dortmunder Poetry-Szene, entwickelten sie ihre Ideen, formulierten Texte und bereiteten ihre Performance vor. Die Ergebnisse der Workshops werden am Donnerstag, den 14. September von 12.00 bis 14.00 Uhr in der Aula Am Ostwall präsentiert: Zwölf Jugendliche bringen ihre Texte auf die Bühne.

Getagged mit: