Mit dem TurmScout auf Spurensuche im Kindermuseum Adlerturm

Print Friendly, PDF & Email

Wer am Sonntag, 18. März das Kindermuseum Adlerturm besuchen möchte, bekommt dabei Unterstützung: Zwischen 11 bis 16 Uhr steht der TurmScout am Günter-Samtlebe-Platz 2 (ehemals Ostwall 51a) bereit und begibt sich mit den Besucherinnen und Besuchern auf die Suche nach Spuren des mittelalterlichen Dortmunds.

Das Konzept des Kindermuseums Adlerturm-Dortmund im Mittelalter richtet sich an Kinder von vier bis zwölf Jahren und Familien.

Das Konzept des Kindermuseums Adlerturm-Dortmund im Mittelalter richtet sich an Kinder von vier bis zwölf Jahren und Familien.

Der Scout gibt Tipps zu Besonderheiten und Highlights, unterstützt Klein und Groß an den Mitmachstationen, hilft beim Ankleiden und Anlegen der Ritterrüstung und beantwortet Fragen rund um den Adlerturm und das Mittelalter.

Der Eintritt ist frei.

Das Konzept des Kindermuseums Adlerturm-Dortmund im Mittelalter richtet sich an Kinder von vier bis zwölf Jahren und Familien. Im Kindermuseum wird die mittelalterliche Stadtgeschichte lebendig und die Besucher können mit allen Sinnen an zahlreichen Mit-Mach-Stationen das Mittelalter erleben und begreifen. Der über seinen ausgegrabenen Fundamenten nachgebaute Wachturm der ehemaligen Stadtbefestigung beherbergt heute ein Erlebnismuseum, von Kindern für Kinder gemacht. Spannende Ausgrabungsfunde und Aktionsbereiche laden zum Anfassen und Ausprobieren ein. In einer kleinen Ausgrabungsecke kann man selbst zum großen Archäologen werden.

www.adlerturm.dortmund.de

Getagged mit: ,