5 Jahre Kindermuseum, 25 Jahre Adlerturm

Print Friendly, PDF & Email

Das Kindermuseum Adlerturm wird fünf Jahre alt – und der Adlerturm 25. Zum doppelten Jubiläum gibt es ein großes Fest am Günter-Samtlebe-Platz: Am Sonntag, 9. Juli, 11.00 bis 17.00 Uhr wird zünftig gefeiert. Das Motto: Mittelalter zum Mitmachen! Der Eintritt ist frei.

Der Haflinger Winnie ist am 9. Juli vor Ort am Adlerturm. (Foto: Anne Monetha)

Der Haflinger Winnie ist am 9. Juli vor Ort am Adlerturm. (Foto: Anne Monetha)

Im Zentrum steht dabei das Pferd. Wie wurden Pferde damals geritten, welche Sättel, welches Zaumzeug wurde benutzt? Wie hat man das Pferd gehalten und geführt? Das erklärt und demonstriert eine neu gegründete Mittelaltergruppe, die mit Pferd und Sattlerin anreist. Kaum ein anderes Tier ist dem Menschen in so vielfältiger Weise zu Diensten: als edles Reittier oder vor eine Kutsche gespannt, als Lasttier für Händler und Bauern oder auch als Schlachtross, das seinen Ritter in den Kampf begleitet.

Einen Eindruck von Kämpfen auf dem Pferd vermittelt die Fechtgruppe „Die Federfalken“. Ihre Hosenträger-Rösser sind bereit für einen Tjost, also einen ritterlichen Zweikampf mit dem gefährlichen drehenden Roland. Mutige Kinder können ausprobieren, ob sie die hohe ritterliche Kunst des Lanzenstechens beherrschen.

Wie schwer ist ein Schwert? Und wie fühlt es sich an, eine komplette Ritterrüstung zu tragen, inklusive Kettenhaube, Helm, Schild und Gambeson, eine Art gepolsterte Weste? Auch das können Kinder am eigenen Leib erfahren.

Ausprobieren dürfen sie auch das Feuermachen – natürlich mit Feuerstein und Zunder. Der Schmied Joachim Müller führt seine Fertigkeiten mit Hammer und Amboss vor. Wer will, darf sich auch selbst ans Schmiedefeuer stellen und ein Handwerksstück fertigen.

Der KinderundJugendBeirat „KiJu“ hat ein Spiele- und Aufgabenturnier organisiert, bei dem die Besucher Geschicklichkeit beweisen müssen. Am Ende lockt eine Ritterurkunde. An einer Spielstation können Spiele aus dem Mittelalter und von heute ausprobiert werden.

Die Gruppe Fraternitas Belli nimmt an der großen mittelalterlichen Geburtstagsparty am Adlerturm teil. (Foto: Jochen Musebrink)

Die Gruppe Fraternitas Belli nimmt an der großen mittelalterlichen Geburtstagsparty am Adlerturm teil. (Foto: Jochen Musebrink)

Die Gruppe „Fraternitas Belli“ demonstriert verschiedene Waffen in Aktion: Voll gerüstet absolvieren die Ritter aufregende Schaukämpfe und zeigen dabei ihr ganzes kämpferisches Können.

Einen Eindruck mittelalterlicher Mode liefert die Gruppe Elffeast. Sie präsentiert selbstgenähte Gewänder und erweckt auf diese Weise Persönlichkeiten wie Agnes von der Vierbecke oder Bürgermeister Klepping zum Leben.

25 Jahre Adlerturm
Der Adlerturm gehörte einst zur mittelalterlichen Stadtmauer. Vor 25 Jahren, 1992, wurde er über seinen originalen, denkmalgeschützten Fundamenten rekonstruiert. Dabei wurde der 20 Meter hohe Turm auf Pfeiler gesetzt, um die erhaltenen Fundamente aus dem 14. Jahrhundert und die angrenzende Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert nicht zu beeinträchtigen. Seit 2012 beherbergt der Adlerturm das Kindermuseum, in dem große und kleine Besucher die mittelalterliche Geschichte der Stadt mit allen Sinnen und an vielen Mitmachstationen nachvollziehen können.

Kindermuseum

Veröffentlicht in Allgemein, Veranstaltungen Getagged mit: , ,